Cover von An den Rändern Europas wird in neuem Tab geöffnet

An den Rändern Europas

warum sich das Schicksal unseres Kontinents an seinen Außengrenzen entscheidet
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Engelberg, Achim (Verfasser)
Verfasserangabe: Achim Engelberg
Jahr: 2021
Verlag: München, Deutsche Verlags-Anstalt
entliehen

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Zweigstelle: RW21 Standorte: Elg Eng / 1. OG / Kunst & Geschichte Status: Nicht verfügbar Frist: 19.10.2022 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Wie hat sich Europa in den letzten Jahrzehnten verändert, wenn wir es von seinen Rändern her betrachten?
Achim Engelberg bereist seit vielen Jahren Europas Außengrenzen von Island bis Sizilien, von Spanien bis zum Balkan. Nach dem Kalten Krieg wurde es dort gefährlicher. Die 1990er Jahre waren geprägt von der Rückkehr des Krieges, von den ökonomischen Schockwellen, die Osteuropa erfassten und Westeuropa unsozialer machten. Die vielen Flüchtlinge aus zerfallenden Staaten des Ostens und vom Balkan verstörten, das Sterben im Mittelmeer begann. Es war 1989 nicht das Ende der Geschichte erreicht, wie viele geglaubt hatten, vielmehr brachen Ungewissheit und Unsicherheit über das stolze und saturierte Europa herein.
Findet unser Kontinent die Kraft, sich dem zu stellen?
 
Eine Analyse der Ursachen für die zahlreichen Krisen, die seit 1989 von den "Rändern Europas" den Kontinent und seine Staaten immer wieder aufs Neue herausfordern.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Engelberg, Achim (Verfasser)
Verfasserangabe: Achim Engelberg
Jahr: 2021
Verlag: München, Deutsche Verlags-Anstalt
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
Suche nach dieser Beteiligten Person