Cover von Die veränderte Republik wird in neuem Tab geöffnet

Die veränderte Republik

Deutschland nach der Wiedervereinigung
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Schroeder, Klaus
Verfasserangabe: Klaus Schroeder
Jahr: 2006
Verlag: München, Bayer. Landeszentrale für polit. Bildungsarbeit
Mediengruppe: Buch Erw. Sachlit.
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Zweigstelle: RW21 Standorte: Emp 83 Schroe / 1. OG / Kunst & Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Das Buch basiert auf Ergebnissen verschiedener Forschungsprojekte zum geteilten Deutschland, zur Wiedervereinigung, zum Rechtsextremismus in Ost und West sowie zu den ökonomischen, sozialen, politischen und kulturellen Dimensionen des Transformationsprozesses im wiedervereinten Deutschland. 16 Jahre nach der Vereinigung wird deutlich, dass auch die alte Bundesrepublik mittlerweile Geschichte geworden ist und sich Politik und Gesellschaft im wiedervereinten Deutschland grundlegend verändert haben. Wertewandel und materieller Angleichungsprozess laufen schon seit mehreren Jahren nicht mehr einseitig von Ost nach West, sondern auf vielen Feldern inzwischen von West nach Ost. Im Ergebnis steht eine veränderte Republik. Der Autor befasst sich ausführlich mit den verschiedenen Dimensionen der Wohlstandsexplosion in Ostdeutschland und der Diskrepanz zwischen Stimmung und Lage, mit den Kosten der Einheit und ihrer wachstumshemmenden Finanzierung, den Wurzeln des Rechtsex­tremismus in der DDR und seiner Ausbreitung im wiedervereinten Deutschland, dem gespaltenen Umgang mit zwei Diktaturen und den unterschiedlichen Geschichtsbildern sowie mit der politischen und mentalen Spaltung Deutschlands 16 Jahre nach der Wiedervereinigung. Die Auswertung der Selbst- und Fremdwahrnehmung verdeutlicht, dass sich die Deutschen in Ost und West immer noch weitgehend fremd geblieben sind. Ausführlich setzt sich Schroeder mit der erfolgreichen Interessenpolitik Ostdeutschlands und der Bewertung der Vereinigung durch Wissenschaftler und Politiker auseinander und fragt in seinem Fazit, ob Deutschland immer noch ein Staat mit zwei Gesellschaften ist. Abschließend beantwortet er die Fragen: Wer sind wir? Was wollen wir? Die umfangreiche Studie enthält eine Vielzahl von Tabellen und farbigen Abbildungen, die die Thesen des Autors empirisch unterfüttern. (amazon.de)

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Schroeder, Klaus
Verfasserangabe: Klaus Schroeder
Jahr: 2006
Verlag: München, Bayer. Landeszentrale für polit. Bildungsarbeit
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
Suche nach dieser Beteiligten Person