Cover von Die Farm wird in neuem Tab geöffnet

Die Farm

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Annas, Max
Verfasserangabe: Max Annas
Jahr: 2014
Verlag: Berlin [u.a.], Diaphanes
Reihe: Penser Pulp
Mediengruppe: Buch Erw. erzählende
entliehen

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Zweigstelle: RW21 Standorte: Hochspannung Thriller A / Romane / 2. OG / Belletristik Status: Nicht verfügbar Frist: 13.03.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Der in Südafrika lebende Deutsche schildert in seinem Debüt einen Überfall auf einen weißen Farmer durch eine Bande. Zuerst wird ein Vertreter erschossen, später sterben die Frau und der Sohn des Farmers. Doch auch die Angreifer, die auf einen Tipp hin handelten, erleiden schwere Verluste. Lange bleibt unklar, warum die Angreifer so hartnäckig sind. Die Polizei greift erst spät und wenig kompetent ein. Der Roman mit kurzen handlungsreichen Szenen lotet die Konflikte zwischen Schwarz und Weiß auf der Farm und die Schwächen der südafrikanischen Polizei aus. Ein weiter ausgreifender Blick auf die Apartheid und die Zeit danach wird zwar versucht, überzeugt aber nicht. Auch die Motivation des lang andauernden und brutalen Angriffs (illegale Diamanten) wirkt schwach. Die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der verschiedenen Akteure hätten ebenfalls mehr einbezogen werden können, was etwas verwundert, interessiert sich der Autor doch für südafrikanischen Jazz. Insgesamt ein handwerklich geschickt gestrickter Thriller, dem aber die Tiefe etwa der Romane von Deon Meyer abgeht. - Trotz der etwas zurückhaltenden Kritik: KrimiZEIT Bestenliste Dezember 2014: Platz 2. - Deutscher Krimi Preis 2015, Platz 3.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Annas, Max
Verfasserangabe: Max Annas
Jahr: 2014
Verlag: Berlin [u.a.], Diaphanes
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
Suche nach dieser Beteiligten Person